09.11.2009 rss_feed

Nachhaltigere Gesellschaft ohne Hund?

Robert and Brenda Vale: Time to Eat the Dog?: The Real Guide to Sustainable Living Die Klimawirkung der Produkte (für Heimtiere) ist weder bei Händlern noch bei Verbrauchern bisher ein Thema, bestätigt Detlev Nolte, Sprecher des deutschen Industrieverbands Heimtierbedarf in dem Beitrag Hund oder Auto?, den Stefan Löffler für 'Die Zeit (Ausgabe 46/2009) verfasst hat. Das dürfte allerdings bald anders werden, wenn die Debatte zur Klimabilanz von Haustieren auf den Kontinent schwappt.
Auslöser ist ein Buch der Neuseeländer Robert und Brenda Vale mit dem Titel
Time to Eat the Dog? Deren fragewürdigen Berechnungen veranlassten den 'New Scientist zu einem bösen Kommentar im Editorial: des beste Freund des Menschen hat sich als Feind des Planeten herausgestellt. Die Herstellung und Betankung eines Toyota Land Cruiser soll danach weniger Umwelt schädlich sein, als die Haltung und Fütterung eines mittelgroßen Hundes.

top