Aktuelles

13.09.2017

Abgabemengen an Antibiotika nochmals zurückgegangen

Schon zwischen 2011 und 2016 hatten sich die abgegebenen Mengen an Antibiotika in der Tiermedizin in Deutschland um 56,5 % reduziert. Zwischen 2015 und 2016 wurde ein Rückgang der abgegebenen Gesamtmenge an Antibiotika von 8 % verzeichnet, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) heute berichtet. Die Menge der abgegebenen Antibiotika aus der Wirkstoffklasse der Fluorchinolone bleibt, im Vergleich zu 2011 und trotz eines Rückgangs gegenüber 2015, jedoch erhöht. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite des BVL und unter den nachstehenden Links.
 

11.09.2017

Erfolgreicher Europäischer Holstein-Preisrichterworkshop in Warpe

Als Nachfolgeorganisation des Deutschen Holstein Verbandes führte der Bundesverband Rind und Schwein e.V. vom 5.-7.09.2017 den 15. Europäischen Holstein Preisrichter Workshop durch. Der Workshop findet alle zwei Jahre statt, dieses Jahr das erste Mal auf deutschem Boden. Neben einer Qualifikation für den europäischen Preisrichterpool dient der Workshop der Harmonisierung in Rangierung und Kommentierung auf europäischer Ebene. Am Workshop nahmen 51 Vertreter aus 18 Nationen teil.

 

08.09.2017

Bericht vom Interbull-Meeting 26.8-28.8. in Tallinn (Estland)

Die diesjährige Interbulltagung fand wieder gemeinsam mit der EVT vom 26.8-28.8. in Tallinn (Estland) statt. Insgesamt nahmen über 150 Fachleute aus allen Interbull-Teilnehmerländern teil. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Kurzbericht. Quelle: vit

 

07.09.2017

i.m.a.-Projekt "EinSichten in die Tierhaltung"

Der i.m.a e.V. sorgt mit seinem Projekt EinSichten in die Tierhaltung für mehr Transparenz in den Ställen und kooperiert dazu jetzt auch mit der Initiative Tierwohl.

Auf der Fachmesse Düsser Schwein & Huhn wurden den Besuchern virtuelle Einblicke in einen Schweine- und einen Hühnerstall per VR-Brillen geboten. Dieses Angebot ermöglicht Verbrauchern auch abseits landwirtschaftlicher Betriebe, die Besuchern EinSichten in die Tierhaltung bieten, sich von der Tierhaltung zu überzeugen. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung. Quelle: i.m.a.

 

07.09.2017

Moderne Landwirtschaft für mehr Artenvielfalt

Forum Moderne Landwirtschaft Das Forum Moderne Landwirtschaft präsentiert sich in diesem Jahr vom 15. - 17. September auf dem renommierten Fürstlichen Gartenfest Schloss Wolfsgarten in Langen bei Frankfurt am Main (Hessen). Die ca. 30 Quadratmeter große Erlebnisstation steht im Zeichen des Themas Artenvielfalt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Pressemeldung. Quelle: FORUM
 

07.09.2017

EU-Projekt stellt Leitfäden und Infoblätter zum Tiertransport fertig

Das Konsortium des EU Animal Transport Guides Project hat die fünf tierartenspezifischen Leitfäden sowie 18 Infoblätter fertig gestellt. Die endgültigen Fassungen sind auf die Website des Projekts eingestellt worden. Die Leitfäden der guten Praktiken (guides to good practices) für den Transport von Rindern, Schweinen, Geflügel, Pferden und Schafen liegen nur auf Englisch vor und können hier heruntergeladen werden. Die 18 Infoblätter (fact sheets) sind ins Deutsche übersetzt worden. Die deutschen Sprachfassungen finden Sie unter: animaltransportguides.eu/de/materials-3. Das Projekt läuft noch bis April 2018.
 

06.09.2017

VDL-Fachforum "Landwirtschaft 4.0 - Digitalisierung in der Arbeitswelt" 16.10.2017

Immer schneller, immer effektiver, immer komplexer: Unsere Arbeitswelt wird durch die fortschreitende Digitalisierung sehr stark beeinflusst. Das ist ein Vorteil, aber auch eine Herausforderung – für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer.

Welche Richtung wird die technologische Entwicklung zukünftig einschlagen? Wie wird sich der Arbeitsmarkt in der Grünen Branche dadurch verändern? Welche Anforderungen stellen Arbeitgeber in puncto technischem Know-how an ihre Mitarbeiter? Und werden die Studierenden an den Hochschulen genügend auf den sich ändernden Arbeitsmarkt vorbereitet?

Diese und weitere Fragen diskutiert der VDL-Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt e.V. am 16. Oktober 2017 bei seinem Forum Landwirtschaft 4.0 – Digitalisierung in der Arbeitswelt im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft, Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin. Experten aus den Bereichen Forschung, Praxis und Ehrenamt werden einen umfassenden Einblick in dieses hochaktuelle Thema geben und aufzeigen, welche Schritte unternommen werden müssen, damit die Grüne Branche von der fortschreitenden Digitalisierung profitieren kann.

Die Teilnahme am VDL-Fachforum Landwirtschaft 4.0 – Digitalisierung in der Arbeitswelt ist kostenlos! Um eine reibungslose Vorbereitung und Durchführung garantieren zu können, wird um vorherige Anmeldung gebeten. Weitere Informationen zum Forum sind unter www.vdl.de erhältlich. Quelle: VDL
 

04.09.2017

Juliausgabe des Agrar Bulletin veröffentlicht

Im Radar Bulletin werden Informationen zur internationalen Lage und Ausbreitung der bedeutendsten Tierseuchen, die für Deutschland und die Schweiz relevant sind, zusammengestellt und bewertet. Es wird vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Loeffler Institut (FLI) erstellt und erscheint in der Schweiz und in Deutschland in zwei unterschiedlichen Ausgaben. Die Risikobeurteilungen werden länderspezifisch dargestellt. Im nachfolgenden Link finden Sie die öffentliche Ausgabe für Deutschland. Besonders ausführlich werden die Afrikanische Schweinepest bei Schweinen und die Blauzungenkrankheit des Rindes behandelt, da hier die Folgen für Deutschland als verheerend eingestuft werden. Nähere Informationen zur Verbreitung in anderen Ländern, der Situation in Wildbeständen sowie weitere Quellen und Links finden Sie im Agrar Bulletin.
 

04.09.2017

Verbot der Schlachtung trächtiger Tiere ab 01. September 2017!

Ab dem 01. September 2017 ist das Schlachten trächtiger Rinder und Schweine im letzten Trächtigkeitsdrittel verboten. Nutztierhalter müssen sicherstellen, dass sich ihre Tiere nicht in diesem Trächtigkeitsabschnitt befinden, wenn Sie sie zur Schlachtung abgeben. Welche Strafen dem Halter drohen, wenn er sich nicht an die Verordnung hält, ist noch nicht abschließend geklärt. Auch Tierärzte spielen hierbei zukünftig eine wichtige Rolle. Sie sollen im Einzelfall über Ausnahmen entscheiden. Weitere Details können Sie der angehängten Verordnung sowie einem Artikel von wir-sind-tierarzt.de entnehmen.
 

04.09.2017

BHZP Innovationstage am 26. und 27. September 2017

Die BHZP GmbH veranstaltet am 26. September 2017 in Garrel und am 27. September in Verden die Innovationstage 2017. Nähere Informationen finden Sie im Programm.
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ⋅⋅⋅ 646 647 648
top