20.07.2015 rss_feed

"Trittbrettfahrer" profitieren u.U. nicht vom "Vegan-Label"

Nach Recherchen des Max-Rubner-Instituts aus dem Jahr 2012 sollen rd. 2 Prozent der deutschen Konsumenten auf Fleisch verzichten. Ein kleiner Teil der Vegetarier verzichtet komplett auf tierische Produkte. Dank der Berichterstattung in den Medien, könnte man dagegen den Eindruck haben, dass sich viel mehr Menschen für diesen Ernährungsstil entschieden haben. Davon wollen auch Lebensmittelhersteller profitieren, die mit diversen Fleischersatzprodukten aus dem Labor auf den Markt drängen. Als Trittbrettfahrer bezeichnet man die Unternehmen, die plötzlich auch solche Produkte labeln, die bereits von Natur aus frei von tierischen Bestandteilen sind.
Dieses Marketing könnte allerdings nach hinten losgehen, will eine aktuelle Studie von "Targeted! Marketing Research & Consulting herausgefunden haben. Die Studie vegan – vom Marketing vollkommen überbewertet!" kann bei targeted! direkt angefordert werden.

top