BRS-Fachtagung am 30.08.2021 in Neumünster


vl: Prof. Michael Schmitz, Minister a.D. Jochen Borchert, Sönke Hauschild (Moderator), Jörg Struve, Dr. Michael Lendle, Michael Petersen, Georg Geuecke (BRS-Vorsitzender)
© Dorothe Warder (BRS)
Corona-Hygieneregeln

Wir weisen darauf hin, dass während der gesamten Tagung Abstandsregeln und Maskenpflicht gelten. OP-Masken werden zur Verfügung gestellt. Zudem ist es erforderlich, dass sich alle Teilnehmer vor der Veranstaltung testen lassen. Dies gilt auch für Geimpfte/Genesene. Das Testergebnis wird am Eingang der Holstenhallen kontrolliert, einen Selbsttest können wir leider nicht anerkennen.

202021: Schicksalsjahr für die Deutsche Tierhaltung - Möglichkeiten eines professionellen Umgangs mit steigenden Herausforderungen

BRS-Fachtagung 30. August 2021: Save The Date

Neben der Diskussion über die Folgen des Klimawandels und notwendige Anpassungsstrategien, wird ein Gesellschaftsvertrag zur Sicherung der heimischen Tierhaltung gefordert, der in Rahmen einer Nutztierstrategie und einer Zukunftskommission vorbereitet wird. Ziel sind Rahmenbedingungen, die für Planungssicherheit und den Erhalt des Standortes sorgen sollen. Dem stehen gesetzliche Vorgaben wie die Tierschutznutztierhaltungsverordnung, der Ausstieg aus der Kastration und der Verzicht auf das Schwänze-Kürzen sowie unverhältnismäßige Restriktionen bei Tiertransporten und Düngung gegenüber. Bestehende gesetzliche Zielkonflikte wurden nach wie vor nicht beseitigt. Landwirte sind verunsichert und fühlen sich nicht ernst genommen. Der Strukturwandel bzw. die Konsolidierung bei landwirtschaftlichen Betrieben und Unternehmen aus dem vor- und nachgelagerten Bereich setzt sich ungebremst fort. Wie wollen / können wir als Branche darauf reagieren und das Schicksalsjahr 2020/21 im Interesse unserer Tierhalter mitgestalten?

Mit der Fachtagung sollen die wichtigsten kommunikativen und fachlichen Herausforderungen dargestellt und Lösungsansätze diskutiert werden.

Zur Fachtagung werden rd. 220 Teilnehmer (wenn die Hygienebedingungen das zulassen) erwartet. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Online-Anmeldung möglich.

Am Folgetag, den 31. August 2021, schließt sich die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Rind und Schwein e.V. an.


Wenn Sie sich mit dem Anmeldeformular zur Mitgliederversammlung bereits auch zur Fachtagung angemeldet haben, ist eine erneute Registrierung nicht notwendig.


Diese Unternehmen unterstützen die BRS-Fachtagung 2021:


Rinderzucht Schleswig-Holstein eG
Boehringer
GFSTop Animal
Hipra
Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e.V.
Msd Ah Logo German 2cs Pos PMS
Logo VzF GmbH 2 Farbig 600dpi
Logo Bhzp Slogan 4c
Bergophor Logo
CI2017 Lely Logo RGB
WF DirektVonBauern MWK 4c
R+V
Logo Leiber
Zoetis Tm C

Programm

13.30 Uhr Begrüßungskaffee
14.00 Uhr Begrüßung
14:15 Uhr Empfehlungen des Kompetenznetzwerks Nutztierhaltung: Was kommt auf die Branche zu?
Bundesminister a.D. Jochen Borchert, Vorsitzender des Kompetenznetzwerkes Nutztierhaltung im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
14.45 Uhr Gesellschaftliche Wünsche / Forderungen - Zeitgeist oder fachliche Notwendigkeit?
Prof. Dr. Dr. h.c. P. Michael Schmitz, Justus-Liebig-Universität Giessen
15.15 Uhr K A F F E E P A U S E
15.45 Uhr Politische und gesellschaftliche Veränderungen als unternehmerische Chance für den landwirtschaftlichen Betrieb begreifen
Jörg Struve, Schweinehalter | Michael Petersen, Rinderhalter
16:45 Uhr Kommunikative Herausforderungen - Reagieren oder Agieren?
Dr. Michael Lendle, AFC Consulting Group, Bonn
17.15 Uhr Podiumsdiskussion
18.15 Uhr Ende der Veranstaltung


Referenten

Bundesminister a.D. Jochen Borchert, Sohn eines Landwirtes und ausgebildeter Agraringenieur und Diplom-Ökonom, gehörte dem Deutschen Bundestag seit 1980 für 29 Jahre als Mitglied der CDU an. Am 21. Januar 1993 wurde Borchert als Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in die von Bundeskanzler Helmut Kohl geführte Bundesregierung berufen, der er für zwei Legislaturperioden angehörte. Seit dem 1. April 2019 ist er Vorsitzender des Kompetenznetzwerkes Nutztierhaltung, das am 11. Februar 2020 Empfehlungen für eine zukunftsfähige deutsche Nutztierhaltung veröffentlicht hat.

Jochen Borchert

Jochen Borchert


Prof. Dr. Dr. h. c. P. Michael Schmitz hat an der Universität Göttingen Volkswirtschaftslehre studiert, dann in Agrarökonomie promoviert und an der Universität Kiel in Agrarökonomie habilitiert. Er war Professor für Agrarpolitik an den Universitäten Frankfurt am Main und Gießen. Professor Schmitz war 6 Jahre lang Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), 20 Jahre Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des BMEL sowie Vorstandsmitglied in der DLG, der Edmund-Rehwinkel-Stiftung und des VDL-Landesverbands Hessen. Seine Expertise war darüber hinaus in zahlreichen Beratergremien (u.a. Husumer Gesprächskreis, Zukunftsrat Schleswig-Holstein, Wiss. Beirat Milchindustrieverband) gefragt. Er ist Autor zahlreicher Bücher, Studien und Artikel. Wissenschaftlich forschte er zur EU-Agrarpolitik, dem Internationaler Agrarhandel, der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft und der Transformationsökonomie.

(c) Justus-Liebig-Universität Giessen: Prof. Dr. Dr. h.c. P. Michael Schmitz

(c) Justus-Liebig-Universität Giessen: Prof. Dr. Dr. h.c. P. Michael Schmitz


Jörg Struve ist Agraringenieur (FH) mit Betriebsschwerpunkt in der Schweinehaltung in einem geschlossenen, diversifizierten Betrieb mit Ackerbau, Biogas, PV und Windkraft. Der Betrieb plant mittelfristig, die Mehrzahl der Schweineställe auf die Haltungsstufe III umzustellen. Baurechtlich wird dies nicht bei allen Ställen möglich sein.

(c)priv Struve Jörg

(c)priv Struve Jörg


(c) Christine Massfeller: - Michael Petersen

(c) Christine Massfeller: Michael Petersen

Michael Petersen ist staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt. Nach seiner Ausbildung zum Landwirt hat er die Fachschule in Schleswig und anschließend die HöLa in Rendsburg besucht. 2004 übernahm er den elterlichen Betrieb mit 32 ha Nutzfläche und einer Angler Herde mit 50 Milchkühen + Nachzucht. In den letzten Jahren konnte Michael Petersen den Betrieb kontinuierlich weiterentwickeln. Heute bewirtschaftet er eine Nutzfläche von 240 ha und hält 150 Milchkühe + Nachzucht. 2016/17 hat der Betrieb einen neuen Liegeboxenlaufstall nach der Anlage 2 AFP 2015 des Landes Schleswig Holstein gebaut, mit dem Ziel, einen maximalen Kuhkomfort zu erzielen. Gemolken wird mit 2 Lely A4.

 


Dr. Michael Lendle ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung AFC Consulting Group. Herr Dr. Lendle ist verantwortlich für die Beratung von Herstellern und Handelsunternehmen, Landes- und Bundesbehörden sowie Fachverbänden im Bereich des präventiven Risiko- und operativen Krisenmanagements, insbesondere im Umgang mit der Öffentlichkeit. Diese Beratungsfelder gewährleisten die Erzielung und Einhaltung einer unternehmerischen Nachhaltigkeit entlang der Supply Chain.

(c) AFC Consulting Group: Dr. Michael Lendle

(c) AFC Consulting Group: Dr. Michael Lendle


Moderator:

Sönke Hausschild hat Landwirtschaft in Rendsburg studiert und danach den Masterstudiengang Lebensmittelmarketing in Großbritannien absolviert. Er ist seit 1994 Referent beim Landesbauernverband in Schleswig-Holstein. Zu seinen Aufgabengebieten zählen die Strukturpolitik, die Schweinehaltung, Fördermaßnahmen sowie der Aufbau der Sozialen Medien beim Bauernverband Schleswig-Holstein. Von 2005 bis 2008 war er Redakteur beim Bauernblatt Schleswig-Holstein. Darüber hinaus ist er freier Mitarbeiter beim Magazin Landgang. Er hat neben diversen Veröffentlichungen auch mehrere Broschüren zur strategischen Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft herausgebracht

(c) Bauernverband Schleswig-Holstein: Sönke Hauschild

(c) Bauernverband Schleswig-Holstein: Sönke Hauschild



Tagungsort

Holstenhallen Neumünster
Justus-von-Liebig-Straße 2-4
24537 Neumünster
Tel.: + 49 (0)4321 – 910 0
Fax: + 49 (0)4321 – 910 114
E-Mail: info@holstenhallen.com
www.holstenhallen.com

 


Kontakt

Bundesverband Rind und Schwein e.V.
Michaela Schulz
Adenauerallee 174
53113 Bonn

Tel.: 0228 91447 40

Fax: 0228 91447 11
m.schulz@rind-schwein.de