Organisation

Aufgrund des föderalistischen Struktur gibt es in Deutschland eine Vielzahl von Zuchtorganisationen, von denen 14 in die Holsteinzucht involviert sind.

Webgrafiken Deutsch Struktur

Deutscher Holstein Verband als Koordinator

  • Förderung der Rassen Deutsche Holsteins, Rotvieh und Jersey sowiederen Genreserven
  • Harmonisierung der Arbeitsmethoden der Zuchtorganisationen in der deutschen Holsteinzucht
  • Ausbildung, Schulung und Monitoring der Klassifizierer in der linearen Beschreibung und Kuheinstufung
  • Festlegung des Zuchtziels und Koordination einheitlicher Zuchtkriterien
  • Organisation der Deutschen Holstein-Schau und Elite-Auktion
  • Preisrichter-Workshops
  • Herausgabe der Zeitschrift milchrind

Schlagkräftige Organisationen


Während der vergangenen Jahre haben die meisten Herdbuch- und Besamungsorganisationen zu großen Züchtungsunternehmen fusioniert, die Herdbucharbeit, Zuchtprogramme, Besamung und Vermarktung unter einem Dach vereinen. Darüber hinaus haben sich DHV-Mitglieder in schlagkräftige, überregionale Kooperationen (z.B. NOG und TopQ) zusammengeschlossen. Zur Effizienzsteigerung führen die Kooperationspartner gemeinsam umfangreiche Zuchtprogramme durch. Des weiteren arbeiten die Partner eng zusammen auf den Gebieten, Forschung, Produktentwicklung und wissenschaftliche Analyse der Zuchtprogramme.

Unabhängige Milchleistungsprüfung


14 Organisationen für Milchleistungsprüfung (LKV) arbeiten unabhängig von der Zucht- und Besamungsindustrie und bieten damit die beste Voraussetzung für eine objektive Datenerfassung. Mit 85% ist die Milchkontrolldichte in Deutschland so hoch wie in keinem anderen Land der Welt.

Staatlicher Auftrag zur Zuchtwertschätzung


Im Rechenzentrum Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung w.V. (VIT) laufen alle Daten der Holsteinzucht zentral zusammen. Im staatlichen Auftrag führt das VIT u.a. die
bundesweite Zuchtwertschätzung für die Rassen Holstein und Red Holstein durch. Zudem sorgt das VIT für eine optimale Datenaufbereitung und Online-Vernetzung aller
Organisationen der Holsteinzucht.

Bundesverband Rind und Schwein stellt Expertenkommitees

Der Bundesverband Rind und Schein e.V. (BRS) ist die Dachorganisation der gesamten Deutschen Rinderzucht. Innerhalb des BRS wurden Expertenkommitees eingesetzt, die Empfehlungen und Richtlinien für alle wichtigen Bereiche der Rinderzucht erarbeiten.
Darüber hinaus koordiniert der BRS das nationale Forschungsprojekt Genomanalyse Rind, dass zu großen Teilen von den Zuchtorganisationen finanziert und von namhaften Universitäten und Forschungseinrichtungen durchgeführt wird.

ADR