26.04.2019rss_feed

Fakten statt Vorurteile und Sachlichkeit statt Gefühlsduselei - Schweinehalter in Thüringen stellen sich offener Diskussion

(c) Grafik: IGS Thüringen; 1. Thüringer Schweinegipfel am 15.05.19 in Waltershausen

Wir wollen in der Diskussion über die Landwirtschaft und speziell über die Schweinehaltung in Thüringen endlich wieder Fakten statt Vorurteile und Sachlichkeit statt Gefühlsduselei, das erklärte der Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e.V., Andrè Telle, anlässlich der Vorbereitungen des 1. Thüringer Schweinegipfels. Die Thüringer Schweinehalter wollen mit dem Schweinegipfel, der am Mittwoch, 15. Mai in Waltershausen stattfinden wird, ein deutliches Signal in Richtung Politik, Medien und Gesellschaft richten.

Wir Schweinehalter leisten einen erheblichen Beitrag zur gesunden Ernährung unserer Mitbürger. Leider ist aber das Wissen über unsere Arbeit und über die stetige Verbesserung der Haltungsbedingungen unserer Tiere im Bewusstsein der Menschen verloren gegangen, ergänzte der IGS-Vorsitzende. Der Schweinegipfel mit vielen prominenten Politikern soll ein erster Schritt sein, das Wissen über moderne, nachhaltige Tierhaltung in Thüringen deutlich zu verbessern. Die Schweinehaltung in Thüringen, so Andrè Telle, findet schon heute auf bestem Niveau statt. Wir stellen uns auch notwendigen Herausforderungen, wobei die wirtschaftliche Sicherheit und der Bestand unserer Betriebe nicht leiden dürfen.

Beim 1. Thüringer Schweinegipfel, der gemeinsam von der Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e. V. (IGS) und dem Thüringer Bauernverband e.V. veranstaltet wird, werden u. a. der Präsident des Gemeinde- und Städtebundes Thüringen e.V. Michael Brychcy und der Präsident des Thüringer Bauernverbandes Dr. Klaus Wagner sprechen. 

Eine Teilnahme wird nach Voranmeldung kostenlos sein. Die Anmeldung wird schriftlich an anne.byrenheid@tbv-erfurt.de erbeten. Ein Online-Anmeldeformular finden Sie auf der IGS-Internetseite https://www.thueringer-schweinehalter.de.


Kontakt:

Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e.V. (IGS Thüringen) Waltershausen
Schnepfenthaler Str. 22
99880 Waltershausen
Telefon:   03448 3621, 036652 35012,  03622 200941
Telefax:   03622 200999
Mail: info@thueringer-schweinehalter.de

Thüringer Bauernverband e.V.
Alfred-Hess-Straße 8
99094 Erfurt
Telefon: +49 361 262 53 225
Mail: anne.byrenheid@tbv-erfurt.de


Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e.V. (IGS Thüringen)

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter in Thüringen e.V. (IGS) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Planungssicherheit und für akzeptable Rahmenbedingungen einer regionalen, nachhaltigen und transparenten Schweinefleischerzeugung im Freistaat Thüringen einsetzt.

Die IGS Thüringen sucht das Gespräch mit der Öffentlichkeit und der Politik, u.a. um für eine höhere Wertschätzung der regionalen Erzeugung zu werben. Der Fachverband bringt sich in die regionale Politik und Gesetzgebung ein.

Der Thüringer Bauernverband e.V. (TBV)

Der Thüringer Bauernverband e.V. mit seinen Regional- und Kreisbauernverbänden ist der freie Zusammenschluss der landwirtschaftlichen Betriebe und der ländlichen Bevölkerung im Freistaat Thüringen. Er vertritt die gemeinsamen Interessen der Eigentümer und Nutzer land- und forstwirtschaftlichen Grund und Bodens sowie der in der Land- und Forstwirtschaft und den ihr nahestehenden Wirtschaftszweigen tätigen Menschen, Betrieben und Institutionen sowie der ländlichen Bevölkerung. Der Thüringer Bauernverband e.V. setzt sich für eine vielfältig strukturierte, wettbewerbsfähige Landwirtschaft im Einklang mit Natur und Umwelt bei Chancengleichheit aller Unternehmens- und Rechtsformen ein.