BRS News

25.01.2022

Vom Anbindestall zum Laufstall

Einen Anbindestall möglichst optimal zu einem Laufstall für Milchkühe umzubauen, erfordert immer betriebsindividuelle Lösungen. Einen gelungenen Umbau hat sich das Elite-Team in Nordrhein-Westfalen bei Familie Budde-Stiepermann angeschaut. 

 
25.01.2022

Nationaler Kongress zu alten und bedrohten Haustierrassen (26.-28.09.22)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) plant für den 26. bis 28. September den Nationalen Kongress zu alten und bedrohten Haustierrassen. Veranstaltungsort wird das WCCB in Bonn sein.

 
25.01.2022

DLG-Wintertagung 2022: Themen und Veranstaltungen für Schweinehalter

Im Rahmen der DLG-Wintertagung 2022 werden mehrere öffentliche Veranstaltungen am 23. Februar zu aktuellen Themen für schweinehaltende Betriebe stattfinden. Die größte Fachkonferenz der DLG wird dieses Jahr voraussichtlich in Präsenz in Münster als auch als digitale Konferenz auf www.dlg-connect.com durchgeführt. Die öffentlichen Impulsforen beginnen am 23. Februar um 8.00 Uhr und enden um 17 Uhr.

Die DLG-Wintertagung findet am 22. und 23. Februar in Münster (Messe und Congress Centrum Halle Münsterland) statt. Das zentrale Thema der DLG-Wintertagung 2022 lautet Wege in der neuen Realität. Ackerbau. Tierhaltung. Integration. Ausführliche Informationen und Anmeldung zur Präsenzveranstaltung und zum Livestream unter: www.DLG-Wintertagung.de.

 
25.01.2022

Termine für Schweinehalter

Januar

  • Schweinetag Nord und Süd (27.01.2022)
  • Lehrgang für den Befähigungsnachweis Tiertransport (27.01.2022), 59505 Bad Sassendorf

Februar

  • Auf den Kupierverzicht vorbereiten (01.02.2022)
  • Auf den Kupierverzicht vorbereiten (03.02.2022)
  • Auf den Kupierverzicht vorbereiten (08.02.2022)
  • Einfluss des Stallklimas auf Schwanzbeißen (10.02.2022)
  • Einfluss des Stallklimas auf Schwanzbeißen (16.02.2022)
  • Tierwohlgerechte Schweinehaltung in der Schweiz – Ein Blick über den Tellerrand (16.02.2022)
  • Einfluss des Stallklimas auf Schwanzbeißen (17.02.2022)
  • Fütterung und Rationsgestaltung bei unkupierten Schweinen (24.02.2022)
  • Wem bieten Bio-Schweine Chancen? (25.02.2022)

März

  • Lauf Schweinchen, lauf - Klauengesundheit bei Schweinen (01.03.2022)
  • Fütterung und Rationsgestaltung bei unkupierten Schweinen (01.03.2022)
  • Fütterung und Rationsgestaltung bei unkupierten Schweinen (03.03.2022)
 
25.01.2022

Freies Abferkeln: Wir mussten lernen (Video)

©SuS - Stefanie Pöpken von Vision Pig hat den Betrieb von Wilhelm Schulte Remmert besucht. Der Schweinehalter aus Lippstadt-Dedinghausen hat 2014 den bis dahin konventionell bewirtschafteten Betrieb mit 450 Sauen auf Bioproduktion umgestellt. Für ihn ist der Abferkelstall ein Ort, an dem er täglich aufs Neue lernt, welche Bedürfnisse seine Sauen an die Haltungsumgebung stellen.

 
25.01.2022

Regionale Lebensmittelzutaten sorgen für niedrige Wassernutzung

(c)Dr. Malte Rubach: Wassernutzung im Ländervergleich

Gerade pflanzliche Lebensmittel müssen wir in großen Mengen importieren, daher hat in Deutschland praktizierte vegane und vegetarische Ernährung einen deutlich größeren (30-50%) Wasserverbrauch zur Folge als der aktuelle Ernährungsstil, macht Dr. Malte Rubach in seinem Faktencheck "Landwirtschaft ist ein Wasserverschwender" auf LinkedIn deutlich. Fakt ist, dass sowohl tierische als auch pflanzliche Lebensmittel aus Deutschland immer deutlich günstiger im Wasserverbrauch sind als importierte Lebensmittel.

 
25.01.2022

Termin am 16.02.: Schweinehaltung von morgen – Umbau der Tierhaltung

Die jährliche Schweinefachtagung in Schwarzenau ist über die Grenzen Bayerns hinaus ein wichtiges Forum für Fachleute und Praktiker rund um die Schweinehaltung geworden. Auf dem Programm stehen am Mittwoch, 16. Februar 2022, 09:00 bis 12:30 Uhr, aktuelle Themen, die den Handel, die fleischverarbeitenden Betriebe wie auch die Agrarpolitik gleichermaßen beschäftigen – und die Schweinehalter direkt betreffen. Das Tagesthema lautet Schweinehaltung von morgen - was bringt sie mit sich?
Die Teilnahme ist kostenfrei nach Voranmeldung online.

 
25.01.2022

Sperrfristende 1. Februar: Rechtliche Hinweise zur N-Düngung

Mit dem Ende der Sperrfrist darf ab Februar mit stickstoffhaltigen Düngemitteln und damit auch mit Wirtschaftsdünger gedüngt werden. Dennoch können Witterungsaspekte dazu führen, dass eine Aufbringung nicht erlaubt ist. Zudem ist die Sperrfrist in den eutrophierten Gebieten (Gelbe Gebiete) für phosphathaltige Düngemittel und damit auch für Wirtschaftsdünger verlängert bis zum 15. Februar.

 
24.01.2022

Influencer-Challenge 2022 (Echt Grün - Eure Landwirte)

Stadt trifft auf Land - High-Heels treffen auf Gummistiefel. Ab nächster Woche startet unsere Influencer-Challenge 2022 auf unserem YouTube-Kanal, in der drei bekannte Influencerinnen nicht nur den Arbeitsalltag eines Landwirten kennenlernen, sondern auch gegeneinander antreten. Auf drei Höfen stellen sich Stephie Stark, Denise Hersing und Luisa Krappmann verschiedenen Prüfungen. Was sie alles erwartet und wer sich dabei am besten schlägt, erfahrt ihr ab dem 28. Januar immer freitags um 19 Uhr auf YouTube. Also, schaltet rein! Abonniert jetzt schon unseren YouTube-Kanal und verpasst keine Folge: youtube.com/c/echtgruneurelandwirte

 
24.01.2022

Verarbeitung von Insekten als Futtermittel wird gefördert

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde (DGfZ) ist Partner des EU-Projektes ValuSect, das die nachhaltigen Produktions- und Verarbeitungstechniken von Lebens- und Futtermitteln auf Insektenbasis verbessern will. Das Projekt hat die Futtermittelindustrie dazu aufgerufen, Firmen in Nordwesteuropa zu unterstützen, die sich mit Insekten als Futtermittel beschäftigen. Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU) können sich um einen Gutschein im Wert von bis zu 40 000 Euro für Dienstleistungen der ValuSect-Partner bewerben. Insgesamt stehen für diesen Zweck 300 000 Euro zur Verfügung. Klein- und mittelständische Unternehmen, die eine innovative Idee in einem technologischen, lebensmitteltechnischen, marketingtechnischen, kommunikativen und/oder strategischen Bereich entwickelten, können jetzt ihre Bewerbung einreichen, um einen Fördergutschein zu erhalten. Das ValuSect-Konsortium biete verschiedene Dienstleistungen an, um die Unternehmen zu unterstützen, beispielsweise die Erstellung eines umfassenden Lipid- und Fettsäureprofils eines Produkts, die Eruierung von Marktchancen oder die Eignungsprüfung verschiedener Nebenprodukte für den Einsatz als Insektenfutter. Das Konsortium wird bis Ende April 2022 alle Bewerber über seine Entscheidungen informieren. Einsendeschluss ist der 21. Februar.