BRS News

Kategorie
13.11.2018

Agravis auf der EuroTier u.a. mit „Ökoeffizienz-Manager Schwein“ und Beratungstool "Crystalyx Analytics"

Vom 13. bis 16. November 2018 findet auf dem Messegelände in Hannover die weltweit größte Messe für die professionelle Tierhaltung, die EuroTier 2018, statt. Die AGRAVIS Raiffeisen AG und ihre Konzerngesellschaft TerraVis GmbH sind bei den Messen vertreten und präsentieren sich in den Hallen 20 und 25.

Innovative Konzepte wie Zukunft Füttern ermöglichen eine umweltschonendere undnachhaltigere Fütterung von Schweinen, ohne die Erzeugungs- bzw. Verbraucherkosten zu erhöhen. Auf der Messe wird der Ökoeffizienz-Manager Schwein vorgestellt, ein AGRAVIS-Tool, mit dem Futtermischungen für Schweine hinsichtlich ihrer ökologischen und ökonomischen Auswirkungen miteinander verglichen werden können.
 
13.11.2018

"German Genetic verstärkt seine internationalen Aktivitäten und punktet mit züchterischen Innovationen und überzeugenden Leistungsdaten"

German Genetic Im Rahmen der EuroTier lud German Genetic am 13.11.2018 zu einer Pressekonferenz ein, in der German Genetic seine neuesten internationalen Aktivitäten und Partner sowie neue züchterische Innovationen und aktuelle Leistungsdaten präsentierte.

Die Ergebnisse der Pressekonferenz hat das Unternehmen in der angehängten Pressemeldung zusammengefasst.
 
13.11.2018

Tierärztliche Hochschule Hannover auf der EuroTier: Gesunderhaltung und Wohlbefinden von Tieren

Forscher der Tierärztlichen Hochschule Hannover präsentieren auf der EuroTier am TiHo-Stand in Halle 26 (Stand A20) Projekte zum Tierschutz in der Nutztierhaltung, u.a. zur Gesunderhaltung und zum Wohlbefinden von Tierbeständen.

Im Zusammenhang mit der Gesunderhaltung und dem Wohlbefinden von Schweinebeständen wird über die Bedeutung der Tränkwasserhygiene informiert. Der Schwerpunkt bei Rindern liegt auf der Probennahme zur Beurteilung der Tiergesundheit.

 
13.11.2018

EuroTier: Gewinnspiel bei der VZ GmbH

(c)Foto VZ: Gewinnspiel bei der VZ GmbH in Halle 15 Stand C22

Die Viehzentrale Südwest GmbH nimmt mit eigenem Stand an der EuroTier 2018 teil. Schaut vorbei und nehmt an dem Gewinnspiel teil.

 
13.11.2018

German Genetik-Fachtagungen: Erfolgreiche Betriebsführung im aktuellen Spannungsfeld

Fachtagungen German Genetik 2018 German Genetic (GG) / SZV, BWagrar sowie der Kreisbauernverband Biberach-Sigmaringen und der Kreisbauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems laden für den 28. und 29.11 zu ihren gemeinsamen Fachtagungen nach Laupheim und Untermünkheim-Übrighausen ein. Das Thema in diesem Jahr: Erfolgreiche Betriebsführung im aktuellen Spannungsfeld mit Referaten zu folgenden Themen:
  • Die Zukunft beginnt heute: Zucht auf Resistenzmerkmale (Albrecht Weber, Zuchtleiter German Genetic)
  • Herausforderungen der Zukunft – Antworten der Besamungsunion Schwein (Dr. Beate Schumann / Karl-Friedrich Müller, BuS)
  • Die Balance zwischen Bestandsgesundheit und Erregerdruck: Managementstrategien zur Förderung der Schweinegesundheit (Dr. Matthias Eddicks, Klinik für Schweine der Ludwig-Maximilians-Universität, München)
  • Schweinesignale rechtzeitig erkennen und deuten (Mirjam Lechner, UEG Hohenlohe Franken)
  • Die Formel für Tierwohl und Rentabilität – Bericht aus einem Praxisbetrieb (Benny Hecht, Meinsdorfer Agrargenossenschaft Ländeken)
  • Die Kunst der gelungenen Kommunikation: Erkenne Dein Gegenüber! (Birgit Arnsmann, Coach der Andreas Hermes Akademie)
Die Tagungen starten um 13:30 Uhr und enden gegen 17:30 Uhr. In der Pause wird eine Vesper gereicht.
Interessenten können sich auch auf der EuroTier im Stand des Zuchtunternehmens German Genetik über das Programm informieren und dort direkt anmelden.
 
13.11.2018

Deshalb sollten Sie zur EuroTier 2018 nach Hannover fahren

ET2018 Logo DE Date RGB Heute, am 13. November 2018, öffnet die Weltleitmesse für Tierhaltungsprofis, die EuroTier, auf dem Messegelände in Hannover bis zum 16. November ihre Tore. 2.597 Aussteller aus 62 Ländern zeigen auf mehr als 260.000 m2 Hallenfläche Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft rund um die moderne Nutztierhaltung. Den Bundesverband Rind und Schwein e.V. und seine Mitgliedsunternehmen finden Siei u.a. in den Hallen 15 und 11.

Die politischen, gesellschaftlichen und die ökonomischen Rahmenbedingungen für Tierhalter lassen heute national und international viele Fragen offen. Wo findet zukünftig Nutztierhaltung wettbewerbsfähig statt und wie? Betriebsleiter brauchen verlässliche politische Rahmenbedingungen sowie professionelle Konzepte, um ihre Betriebe zukunftsfähig auszurichten. Mit den hier präsentierten Innovationen und Visionen zeigt die EuroTier auch der Politik Perspektiven: Was in der Praxis machbar ist, und wie die Lösungen gesellschaftlich akzeptierter Nutztierhaltung von morgen aussehen können.

 
13.11.2018

Konferenz am 15.11. in Berlin: Fälschung und Wahrheit - Wissenschaft im Kreuzverhör

BfR - Wissenschaft strebt nach Wahrheit. Doch wird ihr im Zeitalter von Internet  und Social Media mit zunehmendem Misstrauen begegnet. Fake News und alternative Fakten, weltanschauliche und politische Grabenkämpfe, Qualitätsprobleme und Fälschungsvorwürfe - Wahrheit scheint zur Ansichtssache zu werden. Wie kann sich die Wissenschaft im Zeitalter der vielen Wahrheiten behaupten? Das ist das Thema der 7. BfR-Stakeholderkonferenz am 15. November 2018 im Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin-Mitte. Als Forscher sollten wir dafür sorgen, dass unsere Ergebnisse hohen Qualitätsmaßstäben genügen, sagt der BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. Zugleich müssen wir auch dafür kämpfen, dass Wissenschaft in der Öffentlichkeit wieder mehr Gehör findet, und Vertrauen zurückgewinnen.

Das Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bfr-akademie.de/media/wysiwyg/2018/STK2018/7.Stakeholderkonferenz_Programmflyer.pdf

 
13.11.2018

Wie sicher sind unsere Lebensmittel?

(c) Grafik: BAYER Agrar Deutschland: Grenzwerte bei Pflanzenschutzmitteln Bayer-Agrarblog - Viele Verbraucher sind verunsichert, wenn es um Pflanzenschutz geht. Nicht selten fürchten sie Rückstände von Pflanzenschutzmitteln oft mehr als Salmonellen und Schimmel in Lebensmitteln. Wissen zu den Fakten hilft, die Diskussion zu versachlichen und Vertrauen zu stärken. Doch wie klärt man am besten auf, wenn Konsumenten am Feldrand oder im Hofladen den Einsatz von Herbiziden und Co. ansprechen oder gar verurteilen? Wir haben die häufigsten Fragen aus vier Themenbereichen zusammengestellt. Und so einfach und verständlich wiemöglich beantwortet - korrekt, aber ohne Fachchinesisch. Denn wir sind überzeugt: Wissen schafft Vertrauen.

Das Schwierige an Verbraucher gerechter Kommunikation: Fachwissen so vereinfachen, dass es jeder versteht, sich aber keine Interpretationsfehler einschleichen können. Das geht am besten mit Grafiken.
 
13.11.2018

Rentenbank schreibt Gerd-Sonnleitner-Preis für ehrenamtliches Engagement aus

Die Landwirtschaftliche Rentenbank vergibt 2019 zum sechsten Mal ihren mit 3 000 Euro dotierten Gerd-Sonnleitner-Preis. Sie zeichnet damit junge Landwirte aus, die sich ehren­amt­lich für den Ausgleich zwischen der Land­wirtschaft und anderen Interessengruppen einsetzen. Bewerben können sich ehrenamtlich tätige Landwirte (m/w) unter 35 Jahren bis zum 31. Januar 2019.

2018 wurde mit dem TEAM AGRAR im Bund Badischer Land­jugend (BBL) erstmals eine Gruppe von jungen Landwirten ausgezeichnet. Den Preis erhielten sie für ihre öffentlich­keits­wirksamen Aktionen unter dem Titel Frag Deinen Land­wirt. Weitere Einzelheiten zum Preis sowie der Bewerbungsbogen sind unter www.rentenbank.dezu finden

 
13.11.2018

Gesprächsführung nach traumatischen Ereignissen

Menschen können durch schwere Unfälle, Todesfälle oder lebensbedrohende Erkrankungen traumatisiert werden. Die SVLFG möchte ihren Versicherten in solchen Situationen helfen.

Das Seminar Gesprächsführung nach traumatischen Ereignissen richtet sich insbesondere an die SVLFG-Versicherten, die aufgrund ihrer sozialen Kompetenz und ihres ehrenamtlichen und/oder beruflichen Engagements Kontakt mit traumatisierten Menschen haben (z. B. Landfrauen im Ehrenamt, ehrenamtliche Vertreter der Berufsstände, Dorfhelferinnen und Betriebshelfer). Es soll in erster Linie dazu dienen, praktisch anwendbares Wissen zu erhalten über wichtige Grundlagen in einer Gesprächssituation, wenn aus dem dörflichen, nachbarschaftlichen oder auch aus dem eigenen verwandtschaftlichen Umfeld durch schwere Schicksalsschläge die Welt auf den Kopf gestellt wird. Oder wie mit Schocksituationen bzw. traumatisierenden Zuständen in den betroffenen Familien umgegangen werden kann.