BRS News

Kategorie
14.10.2019

Schweinetag Schleswig-Holstein

SSBSH Logo Neu   Schrift Gadugi

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein veranstaltet am 05. November 2019 gemeinsam mit der Schweinespezialberatung Schleswig-Holstein in Rendsburg auf dem NORLA-Gelände (Halle der Landwirtschaftskammer) ihren jährlichen Schweinetag mit folgenden Referenten:

  • Auswertungsergebnisse der SSB 2018/19 (Karin Müller, SSB Schleswig-Holstein e.V.)
  • Neue Düngeverordnung schon wieder veraltet? – Mögliche Neuerungen ab 2020 (Henning Schuch, Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Rendsburg)
  • Nährstoffeffizienz in der Schweinefütterung (Prof. Dr. Mechthild Freitag, Fachhochschule Südwestfalen, Soest)
  • Internationale Wettbewerbsfähigkeit der Schweineproduktion (Dr. Claus Deblitz, Institut für Betriebswirtschaft, Thünen Institut, Braunschweig)
  • Salmonellen – was tun? Aus der praktischen Arbeit des Schweinegesundheitsdienstes (Dr. Sabine Schütze, Schweinegesundheitsdienst Nordrhein-Westfalen, Bad Sassendorf)
  • Biologische Gülleaufbereitung als Lösungsansatz im Nährstoffmanagement (Winfried Kläne-Menke, Schweinehalter aus Cloppenburg-Bethen)

Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro. Um Anmeldung wird gebeten: E-Mail: oburfeind@lksh.de

 
11.10.2019

Die Diskussion um Kastrationsalternativen muss aufhören – das Tierwohl und die Produktqualität stehen im Mittelpunkt

Vertreter der gesamten Lebensmittelkette stellten sich am 08.10.2019 den Fragen zum Ausstieg aus der betäubungslosen Kastration

Wir akzeptieren alle Kastrationsalternativen! Mit diesem Statement positionierten sich die beiden Lebensmitteleinzelhändler Rewe und Aldi Nord bei der gemeinsamen Fachtagung zur Ferkelkastration vom Bundesverband Rind und Schwein e. V. (BRS), top agrar, SUS und dem Ernährungsforum Oldenburger Münsterland (aef) am 08. Oktober in Verden. Allerdings scheint das Statement nicht in alle Bereiche der Produktpalette auszustrahlen. Die an der Veranstaltung teilnehmenden Schlachtunternehmen Westfleisch und VION zeigten die Realität: Die Kunden hätten andere Wünsche und schlössen bestimmte Kastrationsalternativen aus. Die chirurgische Kastration mit Betäubung werde weiterhin notwendig sein, um die Anforderungen des Marktes zu bedienen.

 
11.10.2019

Roggen in der Schweinefütterung – das passt! (Teil 1)

Roggen wird seit vielen Jahren gewinnbringend in der Schweinefütterung eingesetzt. In den vergangenen Jahren und Monaten haben sich neue Gesichtspunkte, wie neue Verdaulichkeitswerte oder eine neue Bewertung der Inhaltsstoffe in Hinblick auf die Darmgesundheit ergeben. Proteinmarkt hat die Entwicklungen in einem aktuellen Beitrag zusammenfassend dargestellt. In Teil 1 befasst sich Dr. Manfred Weber, Klein Schwechten, in erster Linie mit den Inhaltsstoffen, in Teil 2 vorranging mit der Wirkung auf die Darmgesundheit und mit der Wirtschaftlichkeit. Den Fachartikel zum Thema finden Sie hier.

 
11.10.2019

Leitfaden zur Transportfähigkeit von Rindern

Der  Rindergesundheitsdienst  Nordrhein-Westfalen  hat  gemeinsam  mit  mehreren  Landkreisen  und  dem Unternehmen Westfleisch  einen  Leitfaden  zum Thema Transportfähigkeit  von Rindern  entwickelt. Es dürfen nur die Rinder verladen und transportiert werden, für die durch den Transport keine Schädigungen zu erwarten sind. Darüber hinaus muss vorab geprüft werden, ob das betreffende Tier die Schlachtfähigkeit erfüllt. Der Leitfaden zur Transport- und Schlachtfähigkeit von Rindern des Rindergesundheitsdienstes NRW und der Westfleisch soll mit Hilfe eines Ampelsystems das Beurteilen der Tiere vereinfachen.

 
11.10.2019

Pflanzliche Polyphenole gut für die Rindergesundheit

Flavonoide sind eine Klasse von Polyphenolen, von denen bekannt ist, dass sie entzündungshemmende und antioxidative Funktionen haben. Die Aufnahme von Flavonoiden scheint in Stressphasen vorteilhaft zu sein, informiert Dairy Global am 8. Oktober und beruft sich dabei auf Untersuchungen der Kansas State University. Die Aufnahme von Flavonoiden scheint in Stressphasen vorteilhaft zu sein. Bei wachsenden Wiederkäuern verringerte eine Flavonoid-Gabe in der Fütterung den Schweregrad von pathogenem und nichtpathogenem Durchfall. Dabei war nur ein geringer Einfluss auf den Stoffwechsel, den Gesundheitszustand oder die Wachstumsparameter zu erkennen.

 
11.10.2019

WDR - Der Vorkoster zum Thema Schweinefleisch mit Björn Freitag

Am vergangenen Montag hat die neue Staffel von dem Vorkoster mit Björn Freitag begonnen. Tönnies war in der WDR Sendung zum Thema Schweinefleisch dabei und zeigte gemeinsam mit einem landwirtschaftlichen Partner die Vielfalt in seiner Produktionskette. In der Sendung erklärt Björn Freitag neben den konventionellen Produkten, die Initiative Tierwohl und das Bio-Siegel. Gedreht wurde auf einem münsterländischen Hof mit Offenfrontstall.

 
11.10.2019

Boehringer Ingelheim-Produkte für die Tiergesundheit jetzt über easyVET direkt bestellbar

Boehringer

Boehringer Ingelheim hat in Zusammenarbeit mit VetZ, einem führenden Spezialisten für Praxismanagement-Software, den neuen Online-Bestellservice easyVET entwickelt. Damit können Tierärztinnen und Tierärzte Arzneimittel bequem im Internet bestellen, und mit dem neu entwickelten Produktkatalog haben sie sämtliche Produktangaben sofort im Zugriff.

 
10.10.2019

Antibiotikaersatz? Bakteriophagen gezielt auf bestimmte Bakterien abrichten

Antibiotikaresistenz ist ein wachsendes Problem. Bakteriophagen sind eine mögliche Alternative. Das sind Viren, die Bakterien gezielt angreifen und töten. Forschende des MIT haben es nun geschafft, Bakteriophagen gezielt auf bestimmte Bakterien abzurichten. Wie das funktionieren könnte, beschreibt Katrin Schregenberger im Internetportal www.higgs.de.

 
10.10.2019

Öko-Marketingtage am 19. / 20. November 2019 in Schloss Kirchberg

Welcome to Mainstream: 2. Ökomarketingtage

Die ökologische Land- und Ernährungswirtschaft hat die Nische verlassen - ihr Marktanteil beträgt heute über zehn Prozent. Immer mehr Landwirte wollen auf ökologische Produktion umstellen. Bio ist Mainstream geworden. Ein Wandel, auf den die Bio-Branche reagieren und für den sie Verantwortung übernehmen muss. Wie sich öffnen und zugleich das Profil schärfen, um den Idealen und Werten treu zu bleiben? Wer übernimmt hier bereits Verantwortung? Welche positiven Beispiele gibt es? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Öko-Marketingtage am 19.-20. November 2019. Erfahren Sie in den Vorträgen und Workshops mehr über die neuesten Entwicklungen auf dem Markt, authentische Produktion sowie nachhaltige Vermarktung.

Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Unternehmen, die bereits eine Ökoschiene betreuen, sondern auch an solche, die vor einem Markteintritt stehen. Die Tagung eignet sich darüber hinaus zum Netzwerken, weil Entscheider der ganzen Wertschöpfungskette vertreten sind. Im Workshop 1 wird die Öko-Fleischerzeugung behandelt. Für die Abschlussdiskussion konnte mit Gesa Langenberg eine konventionelle Schweinehalterin gewonnen werden.

 
10.10.2019

Zwei Branchen, ein Dialog – #2B1D

Landwirte und Journalisten im Austausch. Mit den WDR-Superkühen, mit Journalisten auf`m Hof, Rollentausch, Interview umgekehrt, Frag doch mal den Landwirt, MilkyNewcomer-Journalistenpreis oder Quotendruck in beiden Branchen und mit LandKind trifft Stadtei. Miteinander lernen, von und zu den Themen der anderen. Und so über das gemeinsame Lernen Netzwerke auf- und ausbauen – in Seminaren, Diskussionsrunden, auf dem Hof, in der Redaktion….ist Ziel und Konzept des Projektes #2B1D im Rahmen der Initiative DIALOG MILCH.