20.09.2018rss_feed

Gemeinsam kuhl! - Jubiläum bei den Fleischrind-Jungzüchtern

Der diesjährige Bundeswettbewerb der Fleischrind-Jungzüchter fand am 15. und 16. September in Mühlengeez, im Rahmen der MeLa statt. 70 Teilnehmer aus Hessen, Nordrhein- Westfalen, Niedersachsen, Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern reisten am Freitagabend an, um sich dem bundesweiten Wettbewerb zu stellen. Ein besonderer Wettbewerb, denn er fand dieses Jahr zum zehnten Mal statt.Das nehmen wir zum Anlass einmal kurz zurück zu blicken:

2008 fand der erste Bundesjungzüchterwettbewerb der Fleischrind-Jungzüchter in Brandenburg, im Rahmen der BraLa statt. Die RBB GmbH und der dort ansässige Jungzüchterverein stellten dieses erste, große bundesweite Event seiner Art mit viel Engagement auf die Beine. Daran nahmen sich die nächsten Jahre andere Verbände und Vereine ein Beispiel, und so konnte jedes Jahr ein Bundeswettbewerb in einem anderen Bundesland stattfinden. 2015 wurde dann von den Landesverbänden, Rassedachverbänden und Jungzüchtervereinen der Verein deutscher Fleischrind-Jungzüchter (VdFJ) gegründet. Seitdem plant und organisiert der Vorstand des VdFJ mit Unterstützung der Verbände und Jungzüchtervereinen vor Ort die jährlichen Wettbewerbe.

So auch dieses Jahr. Die Mitarbeiter der RinderAllianz GmbH und der Vorstand der JungzüchterAllianz e. V. unterstützten uns tatkräftig bei der Umsetzung des großen Events in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Wettbewerb begann am Samstag mit dem Teilwettbewerb der Tierbeurteilung. Der Fleischrindzuchtberater Stefan Schams von der RinderAllianz GmbH erklärte allen Teilnehmern, wie das Bewerten einer Angus-Kuh funktioniert. Danach waren die Jungzüchter selbst dran, zwei Kühe der Rasse zu bewerten. Im Anschluss stand der Teilwettbewerb des Rangierens auf dem Programm. Die Jungzüchter versetzten sich in die Lage eines Preisrichters und rangierten Tiere der Rassen Charolais, Dexter und Galloway.

Der große Tag

Ausgeruht und voller Energie starteten am Sonntagmorgen um halb 9 die jüngsten Jungzüchter mit dem Vorführwettbewerb. Die jüngste Starterin war Lina Schmidt aus Sachsen mit 8 Jahren. Sie beeindruckte die Preisrichterinnen Thekla Zachert von der  Rinderproduktion Berlin Brandenburg und Friederike Brockmann aus Niedersachsen so, dass sie ihre Klasse gewann. Nach sechs spannenden Vorführklassen, fand der erste Höhepunkt des Tages statt, die Siegerauswahl Jung. Alle 1a platzierten Jungzüchter führten erneut ihr Rind den beiden Preisrichterinnen vor, bevor sie bei starkem Klatschen des Publikums den Reservesieger Gerk Fredehorst aus Niedersachsen und anschließend den Sieger Franz Schmidt aus Sachsen bekannt gaben.

Nach diesen spannenden Minuten zeigten die 15 bis 17-jährigen ihr Können. Die Siegerauswahl Mittel  wurde souverän von Linda Polzfuß aus Brandenburg dominiert. Den Reservesieg erkämpfte sich Jamie Lynn Dressel aus Sachsen-Anhalt.

Die erfahrensten und ältesten JungzüchterInnen machten es den beiden Preisrichterinnen ebenfalls nicht leicht. Aus den fünf Klassensiegern ging Michael Wicke aus Hessen mit seinem Gallowayfärse als Bundessieger hervor. Der Reservesieg ging an Jan Einemann aus Niedersachsen.  Der spannende Vorführwettbewerb mit toller Atmosphäre war gegen Mittag beendet. Jetzt warteten alle gespannt auf die große Siegerehrung am Nachmittag. Wer wird wohl Grand Champion? Derjenige, der in seiner Altersklasse in allen drei Teilwettbewerben in Kombination am besten abgeschnitten hat.

Bei den Jümgsten konnte sich den begehrten Pokal dieses Jahr der 12-jährige Franz Schmidt aus Sachsen sichern. In der mittleren Altersklasse nahm Laura Michele Böttcher aus Brandenburg den Pokal mit nach Hause und in der Altersklasse alt hatte Melanie Grunert, ebenfallls aus Brandenburg, die Nase vorn.

Wir gratulieren allen Jungzüchtern für die erfolgreiche Teilnahme und freuen uns auf den 11. Bundeswettbewerb. Dieser wird vom 10. bis 12. Mai 2019 im Rahmen der Brala in Paaren/Glien in Brandenburg stattfinden.

Fazit:

Jeder Bundeswettbewerb ist ein Highlight: zu sehen, wie die Kinder und jungen Leute die Leidenschaft zur Fleischrindzucht und den Gemeinschaftsgedanken während der Wettbewerbstage leben. Frei nach dem Motto: Gemeinsam kuhl!

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, der RinderAllianz GmbH und dem Jungzüchterverein ganz herzlich.

 

Carolin Nagel und Rick Menzer

Vorstand VdfJ


Copyright Fotos: Carolin Nagel