14.01.2021rss_feed

German Genetic informiert über erfolgreiche virtuelle Schweinefachtagung

German Genetic

Aufgrund der Covid-19-Pandemie finden derzeit alle Fachtagungen virtuell statt. Auch das Zuchtunternehmen German Genetic hat seine Schweinefachtagung im Dezember 2020 erstmals virtuell angeboten. Mit großem Erfolgt, heißt es in einer aktuellen Pressemeldung. Mehr als 200 Teilnehmer folgten der Einladung und gaben den Organisatoren eine positive Rückmeldung. Das Unternehmen möchte diese positive Erfahrung zum Anlaß für weitere Online-Angebote nutzen.

 

Die Dezember-Fachtagung wurde genutzt, um den Teilnehmern Prognosen zum Schweinemarkt vorzustellen und um über die aktuelle Vater- und Mutterrassengenetik sowie das umfangreiche Besamungsangebot von German Genetic zu informieren. Außerdem berichteten ein erfolgreicher Zuchtbetrieb und ein Ferkelerzeuger aus ihrer Praxis. Trotz der sehr schwierigen Marktlage gelang sei es den Referenten gelungen, die Zuhörer auf eine hoffungsvolle Zukunft einzustimmen. Insbesondere dann, wenn man starke Partner mit umfangreichen Dienstleistungen an seiner Seite weiß, heißt es in der Pressemeldung. Dass German Genetic hierbei auch hinsichtlich steigender Anforderungen der Betriebe, der Gesellschaft, der Politik und des Lebensmittelhandel gut aufgestellt ist, haben die Praktiker und die Ergebnisse einer erst kürzlich vorgestellten Kundenbefragung bestätigen können.

 

Virtuelle Eberschau - Termin vormerken

Die Besamungsunion Schwein (BuS) plant am Mittwoch, dem 10. März 2021 eine virtuelle Eberschau. Dabei werden Besamungseber aller Rassen und Linien live gezeigt und vom GG*Zuchtleiter Albrecht Weber kommentiert. Des Weiteren wird die neue Labortechnik der BuS vorgestellt und Landwirte werden über Praxiserfahrungen mit der Isoflurannarkose bei der Ferkelkastration berichten.
Den genauen Termin bzw. Uhrzeit und die Einwahlmodalitäten wird die BuS rechtzeitig bekanntgeben. Rückfragen richten Sie bitte an die GG-Geschäftsstelle.


open_in_newZur GG-Pressemeldung