23.06.2020rss_feed

Weitere Isofluran-Narkosegeräte erhalten Zertifizierung

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat weitere Isofluran-Narkosegeräte für die Ferkelkastration zertifiziert. Konkret ausgezeichnet wurden die Geräte:

  • MS Pigsleeper der Firma MS Schippers mit drei beziehungsweise vier Narkosestationen
  • PigletSnoozer der Pro Agri GmbH, vertreten durch die GFS Top-Animal-Service GmbH

Für die Zertifizierung wurden die Geräte laut DLG in ihrem Testzentrum Technik und Betriebsmittel vollumfänglichen, wissenschaftlich begleiteten Tests unterzogen, die im dortigen Prüflabor sowie über mehrere Monate im praktischen Einsatz auf landwirtschaftlichen Betrieben durchgeführt wurden.

Zudem hat die DLG zwei Merkblätter zu den Alternativen zur Ferkelkastration unter Betäubung veröffentlicht. Diese geben Praktikern Hilfestellung bei der Anwendung der jeweiligen Verfahren und zeigen, wie Arbeitsabläufe optimiert werden können. Darüber hinaus sind Tipps aus Praxiserhebungen enthalten. Im Merkblatt 453 geht es um die Ferkelkastration unter Injektionsnarkose, während das Merkblatt 454 die Inhalationsnarkose mit Isofluran in den Mittelpunkt stellt. Die beiden Merkblätter sind online verfügbar. 

Zum Thema "Isofluran-Narkosegeräte für die Ferkelkastration unter Betäubung" führt die DLG-Akademie zudem am Freitag dieser Woche (26.6.) ein Online-Veranstaltung durch. Dabei werden die aktuell auf dem Markt verfügbaren Geräte vorgestellt und deren Funktionsweise detailliert erläutert. Fragen zum Arbeitsschutz werden ebenso behandelt wie ökonomisch relevante Aspekte. Die Teilnahme kostet 49 Euro.


open_in_newOriginalmeldung SuS

arrow_forwardDLG-Online-Veranstaltung „Isofluran-Narkosegeräte“

arrow_forwardDLG zertifiziert die ersten drei Isofluran-Narkosegeräte für die Ferkelkastration

arrow_forwardEndgültig grünes Licht für die Isoflurannarkose