13.06.2018 rss_feed

Ökonomische Auswirkungen von Nutztierkrankheiten

(c) BfT: Ökonomische Auswirkungen von Nutztierkrankheiten (Tiergesundheit im Blickpunkt, 87 06/18) Der Bundesverband für Tiergesundheit hat in seinem Informationsheft Tiergesundheit im Blickpunkt (87, Juni 2018) eine Grafik mit den Auswirkungen von Nutztierkrankheiten von 1997 bis 2017 veröffentlicht und skizziert vor diesem Hintergrund die wachsende Bedeutung vorbeugender Tiergesundheitsstrategien, zu denen Impfungen mittlerweile ein Drittel des Arzneimittelmarktes ausmachen.
  • Durch Nutztierkrankheiten versterben weltweit rd. 20 Prozent Tiere
  • Es werden 5 Seuchenzüge in Europa gelistet, bei denen fast 52 Millionen Nutztiere gekeult werden mussten
  • Die Verluste dieser fünf Seuchenzüge (KSP, MKS, Aviäre Influenza, Q-Fieber in den Niederlanden, England und Frankreich) betrugen 15 Mrd. Euro
Manche Impfungen werden sogar von den Ländern bezuschusst, z.B. die Bestandsimpfung gegen Coxiellen (Q-Fieber), die in der Herde die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen. Die Symptome sind allerdings vielfältig und unspezifisch, weshalb man an einem Erregernachweis nicht vorbeikommt.