BRS News

13.11.2018

German Genetik-Fachtagungen: Erfolgreiche Betriebsführung im aktuellen Spannungsfeld

Fachtagungen German Genetik 2018 German Genetic (GG) / SZV, BWagrar sowie der Kreisbauernverband Biberach-Sigmaringen und der Kreisbauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems laden für den 28. und 29.11 zu ihren gemeinsamen Fachtagungen nach Laupheim und Untermünkheim-Übrighausen ein. Das Thema in diesem Jahr: Erfolgreiche Betriebsführung im aktuellen Spannungsfeld mit Referaten zu folgenden Themen:
  • Die Zukunft beginnt heute: Zucht auf Resistenzmerkmale (Albrecht Weber, Zuchtleiter German Genetic)
  • Herausforderungen der Zukunft – Antworten der Besamungsunion Schwein (Dr. Beate Schumann / Karl-Friedrich Müller, BuS)
  • Die Balance zwischen Bestandsgesundheit und Erregerdruck: Managementstrategien zur Förderung der Schweinegesundheit (Dr. Matthias Eddicks, Klinik für Schweine der Ludwig-Maximilians-Universität, München)
  • Schweinesignale rechtzeitig erkennen und deuten (Mirjam Lechner, UEG Hohenlohe Franken)
  • Die Formel für Tierwohl und Rentabilität – Bericht aus einem Praxisbetrieb (Benny Hecht, Meinsdorfer Agrargenossenschaft Ländeken)
  • Die Kunst der gelungenen Kommunikation: Erkenne Dein Gegenüber! (Birgit Arnsmann, Coach der Andreas Hermes Akademie)
Die Tagungen starten um 13:30 Uhr und enden gegen 17:30 Uhr. In der Pause wird eine Vesper gereicht.
Interessenten können sich auch auf der EuroTier im Stand des Zuchtunternehmens German Genetik über das Programm informieren und dort direkt anmelden.
 
13.11.2018

Deshalb sollten Sie zur EuroTier 2018 nach Hannover fahren

ET2018 Logo DE Date RGB Heute, am 13. November 2018, öffnet die Weltleitmesse für Tierhaltungsprofis, die EuroTier, auf dem Messegelände in Hannover bis zum 16. November ihre Tore. 2.597 Aussteller aus 62 Ländern zeigen auf mehr als 260.000 m2 Hallenfläche Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft rund um die moderne Nutztierhaltung. Den Bundesverband Rind und Schwein e.V. und seine Mitgliedsunternehmen finden Siei u.a. in den Hallen 15 und 11.

Die politischen, gesellschaftlichen und die ökonomischen Rahmenbedingungen für Tierhalter lassen heute national und international viele Fragen offen. Wo findet zukünftig Nutztierhaltung wettbewerbsfähig statt und wie? Betriebsleiter brauchen verlässliche politische Rahmenbedingungen sowie professionelle Konzepte, um ihre Betriebe zukunftsfähig auszurichten. Mit den hier präsentierten Innovationen und Visionen zeigt die EuroTier auch der Politik Perspektiven: Was in der Praxis machbar ist, und wie die Lösungen gesellschaftlich akzeptierter Nutztierhaltung von morgen aussehen können.

 
13.11.2018

Konferenz am 15.11. in Berlin: Fälschung und Wahrheit - Wissenschaft im Kreuzverhör

BfR - Wissenschaft strebt nach Wahrheit. Doch wird ihr im Zeitalter von Internet und Social Media mit zunehmendem Misstrauen begegnet. Fake News und alternative Fakten, weltanschauliche und politische Grabenkämpfe, Qualitätsprobleme und Fälschungsvorwürfe - Wahrheit scheint zur Ansichtssache zu werden. Wie kann sich die Wissenschaft im Zeitalter der vielen Wahrheiten behaupten? Das ist das Thema der 7. BfR-Stakeholderkonferenz am 15. November 2018 im Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin-Mitte. Als Forscher sollten wir dafür sorgen, dass unsere Ergebnisse hohen Qualitätsmaßstäben genügen, sagt der BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. Zugleich müssen wir auch dafür kämpfen, dass Wissenschaft in der Öffentlichkeit wieder mehr Gehör findet, und Vertrauen zurückgewinnen.

Das Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bfr-akademie.de/media/wysiwyg/2018/STK2018/7.Stakeholderkonferenz_Programmflyer.pdf

 
13.11.2018

Wie sicher sind unsere Lebensmittel?

(c) Grafik: BAYER Agrar Deutschland: Grenzwerte bei Pflanzenschutzmitteln Bayer-Agrarblog - Viele Verbraucher sind verunsichert, wenn es um Pflanzenschutz geht. Nicht selten fürchten sie Rückstände von Pflanzenschutzmitteln oft mehr als Salmonellen und Schimmel in Lebensmitteln. Wissen zu den Fakten hilft, die Diskussion zu versachlichen und Vertrauen zu stärken. Doch wie klärt man am besten auf, wenn Konsumenten am Feldrand oder im Hofladen den Einsatz von Herbiziden und Co. ansprechen oder gar verurteilen? Wir haben die häufigsten Fragen aus vier Themenbereichen zusammengestellt. Und so einfach und verständlich wiemöglich beantwortet - korrekt, aber ohne Fachchinesisch. Denn wir sind überzeugt: Wissen schafft Vertrauen.

Das Schwierige an Verbraucher gerechter Kommunikation: Fachwissen so vereinfachen, dass es jeder versteht, sich aber keine Interpretationsfehler einschleichen können. Das geht am besten mit Grafiken.
 
13.11.2018

Rentenbank schreibt Gerd-Sonnleitner-Preis für ehrenamtliches Engagement aus

Die Landwirtschaftliche Rentenbank vergibt 2019 zum sechsten Mal ihren mit 3 000 Euro dotierten Gerd-Sonnleitner-Preis. Sie zeichnet damit junge Landwirte aus, die sich ehren­amt­lich für den Ausgleich zwischen der Land­wirtschaft und anderen Interessengruppen einsetzen. Bewerben können sich ehrenamtlich tätige Landwirte (m/w) unter 35 Jahren bis zum 31. Januar 2019.

2018 wurde mit dem TEAM AGRAR im Bund Badischer Land­jugend (BBL) erstmals eine Gruppe von jungen Landwirten ausgezeichnet. Den Preis erhielten sie für ihre öffentlich­keits­wirksamen Aktionen unter dem Titel Frag Deinen Land­wirt. Weitere Einzelheiten zum Preis sowie der Bewerbungsbogen sind unter www.rentenbank.dezu finden

 
13.11.2018

Gesprächsführung nach traumatischen Ereignissen

Menschen können durch schwere Unfälle, Todesfälle oder lebensbedrohende Erkrankungen traumatisiert werden. Die SVLFG möchte ihren Versicherten in solchen Situationen helfen.

Das Seminar Gesprächsführung nach traumatischen Ereignissen richtet sich insbesondere an die SVLFG-Versicherten, die aufgrund ihrer sozialen Kompetenz und ihres ehrenamtlichen und/oder beruflichen Engagements Kontakt mit traumatisierten Menschen haben (z. B. Landfrauen im Ehrenamt, ehrenamtliche Vertreter der Berufsstände, Dorfhelferinnen und Betriebshelfer). Es soll in erster Linie dazu dienen, praktisch anwendbares Wissen zu erhalten über wichtige Grundlagen in einer Gesprächssituation, wenn aus dem dörflichen, nachbarschaftlichen oder auch aus dem eigenen verwandtschaftlichen Umfeld durch schwere Schicksalsschläge die Welt auf den Kopf gestellt wird. Oder wie mit Schocksituationen bzw. traumatisierenden Zuständen in den betroffenen Familien umgegangen werden kann.

 
12.11.2018

Vorsprung durch Repro-Forschung - nur motile Spermien können befruchten

(c)Foto BRS: Standard Eber-Spermaqualität 2018 Die Schweinebesamungsorganisationen verstehen sich als Partner der Ferkelerzeuger. Beste Spermaqualität ist gefragt; sie gilt als wichtiger Baustein für hohe Fruchtbarkeit im Sauenstall. Die reproduktionsmedizinische Forschung leistet dazu über die Qualitätssicherung in den Besamungsstationen.

Mittlerweile setzen viele Besamungsorganisationen Bildanalysegeräte ein, die objektive Aussagen über die beweglichen (motilen) Spermien im Ejakulat gestatten. Ähnlich wie Pflanzensaatgut heute nach der Keimfähigkeit bewertet wird, können Besamungsorganisationen dank neuer Technik genaue Aussagen über die befruchtungsfähigen, motilen Spermien treffen. Das soll jetzt auch durch eine Präzisierung des Qualitätsstandards deutlicher herausgestellt werden. Zukünftig garantieren die Besamungsorganisationen also entweder 1,8 Mrd Gesamtspermien mit einer Motilität von 65 Prozent nach 72 Stunden oder 1,3 Mrd. motile Spermien nach 72 Stunden (bei jeweils sachgerechter Lagerung).

 
12.11.2018

BRS auf der EuroTier 2018: Moderne Tierhaltung braucht langfristig Perspektiven

(c)Foto BRS: Der Bundesverband auf der EuroTier in Halle 15 und Halle 11 Alles dreht sich um Tierhaltung auf der EuroTier, die vom 13. bis 16. November in Hannover stattfindet. Das Landvolk Niedersachsen ist als Ansprechpartner für die Landwirte mit einem Stand in Halle 26 vertreten. Mehr als 150.000 Besucher erwarten die Veranstalter zur Leitmesse der Tierhaltung auf dem Messegelände in Hannover. Täglich von 9 bis 18 Uhr können die Messe-Besucher auf 250.000 Quadratmetern Innovationen rund um die Rinder-, Schweine- und Geflügelhaltung erleben, teilt die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) mit. Von der Futterherstellung und -lagerung über Stall- und Hallenbau oder Melk- und Kühltechnik bis hin zur Verarbeitung und Vermarktung – diese und noch viele weitere Themen werden angesprochen. Gerade bei den schweinehaltenden Betrieben herrscht momentan eine große Verunsicherung.

Der Bundesverband Rind und Schwein e.V. ist mit seinen Mitgliedsunternehmen auf der Messe vertreten. U.a. präsentieren sich wieder zahlreiche Unternehmen in zwei Gemeinschaftsständen, die der BRS organisiert hat. Nutzen Sie die Gelegenheit, bei einem Kaffee über neue Produkte und politische Herausforderungen zu diskutieren.
 
12.11.2018

Einladung zur Pressekonferenz von German Genetic im Rahmen der EuroTier am 13.11.2018

Die Zuchtorganisation Germen Genetic nimmt an der diejährigen EuroTier (13. bis 16.11.18) in Hannover teil. Das Unternehmen nutzt die Messe u.a. für eine Pressekonferenz am Dienstag, dem 13.11. (14:30 - 15:30 Uhr) in Saal 12 des Convention Centers (CC). Dort soll gemeinsam mit Partnern aus Dänemark, Frankreich und Spanien über die internationale Ausrichtung von German Pietrain informiert werden. Innovative Zuchtstrategien sowie aktuellste Leistungsergebnisse sollen vorgestellt werden.
In der Presseankündigung heißt es, dass Vertreter von Eskebjerg Aps (Dänemark), AXIOM (Frankreich), Sergal (Spanien) und der GFS Ascheberg (Deutschland) berichten werden.
 
12.11.2018

Zuchtunternehmen Topigs Norsvin sucht "Macher"

(c)Foto: Job Topigs SNW GmbH Das Unternehmen TOPIGS-SNW GmbH, ein der größten Anbieter von Zuchtschweinegenetik ion Deutschland, sucht Mitarbeiter, die Erfahrung im Umgang mit Tieren und Menschen haben für die Betreuung seiner Produktionsbetriebe.
Geboten wir ein abwechslungsreicher und zukunftsweisender Arbeitsplatz mit Firmenwagen, Weiterbildungsmöglichkeiten und einem attraktiven Gehalt. Bewerbungen werden an info@topigsnorsvin.de erbeten oder Interessenten nutzen die EuroTier, um auf dem Messestand des Unternehmens in Halle alle 15 (Stand-Nr. D16) erste Gespräche zu führen.