BRS News

Kategorie
15.06.2018

"Wir kennen unsere Bauern!"

Durch eine genossenschaftliche Partnerschaft vom Landwirt bis zur Ladentheke wissen wir, woher unser Fleisch kommt. Damit werben die Unternehmen Westfleisch, RASTING und EDEKA in dem Programm Wir kennen unsere Bauern!. Als Programminhalt gelten folgende Fakten:
  • vertraglich gesicherte Partnerschaft zwischen Westfleisch, RASTING und EDEKA 
  • ausgewählte Vertragsbauern in unserem Einzugsgebiet, die Schweine oder Kälber aufziehen und diese an Westfleisch liefern
  • exklusiv und verbindlich für EDEKA Rhein-Ruhr
 
15.06.2018

Tierschutzindikatoren - keine Erfindung von QS

Die  gesetzliche  Grundlage der Forderung  nach  einer  Dokumentation von Tierschutzindikatoren in Form von betrieblichen Eigenkontrollen ist § 11 Abs. 8 des Tierschutzgesetzes mit dem Hinweis auf § 2 des Tierschutzgesetzes. In diesen Eigenkontrollen werden je nach Tier- und Produktionsart verschiedene (z. B. Umrauscher- / Abortquote;  tägliche  Zunahme  /  Schlachtbefunde)  oder  auch  gleiche  (z. B. Verluste, Hautverletzungen, Lahmheiten) Merkmale aufgezeichnet. QS  hat  die  Erhebung und Bewertung der  Tierschutzindikatoren in die QS – Eigencheckliste  aufgenommen. Teilweise sind diese geforderten Merkmale in Programmen, wie Sauen- bzw.  Mastplaner oder IQ Agrar Portal, berechnet bzw. zu finden.  Für weitere Informationen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an Ihre Beratungsorganisationen (Erzeugerringe / Landeskontrollverbände)
 
15.06.2018

ASP: Gemeinsame Übung von Deutschland und Polen

BMEL - Um den Ausbruch und die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinpest zu verhindern, übten die Fachverwaltungen von Deutschland und Polen gemeinsam die Koordination von Informationen. Ziel der Übung vom 10. bis 13. Juni war es, die lokalen und zentralen Veterinärverwaltungen sowie die Nationalen Referenzlaboratorien Polens und Deutschlands zu vernetzen. Dabei wurde der digital-technische Informationsaustausch koordiniert – gemeinsame Restriktionsgebiete wurden in Simulationen sichtbar gemacht. Die Zusammenarbeit mit den polnischen Behörden konnte im Rahmen der Vorbereitung der Übung sehr gut weiterentwickelt werden.

 
15.06.2018

Tierhalter radeln für einen guten Zweck

Logo Big Challenge Die EuroTier, die Leitmesse für Tierhaltungs-Profis, unterstützt in diesem Jahr die Aktion BIG Challenge Deutschland als Sponsor. Bei dieser sportlichen Aktion fahren Landwirte, Tierhalter und Fachleute aus der Branche Fahrrad, um Spenden für die Deutsche Krebshilfe e.V. einzuwerben.

Der Bundesverband Rind und Schwein e.V. und Intersolute GmbH unterstützen das gute Projekt mit einer CMS-Lizenz für den Internetauftritt.
 
15.06.2018

Jobangebot: Mitarbeiter/in Projektkoordination „eMissionCow“

FBF Förderverein Biotechnologieforschung e.V. Das Forschungsvorhaben eMissionCow  bearbeitet die Zielstellung klimaschädliche Emissionen aus der Milchviehhaltung durch eine züchterische Bearbeitung und Steigerung der Futtereffizienz mittelfristig zu reduzieren. Dies soll durch eine differenzierte Phänotypisierung auf Einzeltierebene, den Auf-  und Ausbau der Lernstichprobe für Futteraufnahme und die Evaluierung und Etablierung neuer Hilfsmerkmale im breiten Praxiseinsatz gewährleistet werden.
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Fördervereins Bioökonomieforschung (FBF e.V.).
 
14.06.2018

Stellenanzeige: Leiter/in Eberstation Herzberg (Mark)

BuS Logo Zur Verstärkung ihres Teams sucht die Besamungsunion Schwein (BuS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Leiter/in Eberstation Herzberg (Mark).
Die Aufgaben umfassen
  • Personalführung und Mitarbeit in einem Team von ca. 15 Mitarbeitern
  • Interne Organisation und Einsatzplanung der Eberstation mit ca. 300 Ebern
  • Optimierung von Produktionsabläufen
  • Betreuung und Beratung von Key-Account-Kunden
  • Unterstützung des Regionalleiters Ost in administrativen Aufgaben
  • Sicherstellung von gesetzlichen und unternehmensseitigen Vorgaben
Das Angebot richtet sich an Personen mit  erfolgreich abgeschlossener Ausbildung oder Studium mit landwirtschaftlichem oder tierärztlichem Hintergrund (gerne auch als Quereinsteiger). Weitere Informationen entnehmen Sie der Anzeige.
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise per Email mit Angabe Ihres frühesten Eintrittstermin, werden erbeten an SZV / BuS zu Hd. Frau Anita Baisch, Im Wolfer 10, 70599 Stuttgart (baisch@german-genetic.de).
 
14.06.2018

GIK-Umfrage: So essen die Deutschen wirklich

GIK - Bewusste Ernährung ist einem großen Teil der Deutschen wichtig. Rund zwei Drittel (67 Prozent) geben in der b4p an, dass gutes Essen und Trinken in ihrem Leben eine große Rolle spielt. 63 Prozent achten bewusst auf gesunde Ernährung. Und auch Bio wandert mehr und mehr in den Einkaufskorb: Bereits rund ein Viertel der Deutschen (26 Prozent) kaufen gezielt Bio- und Naturprodukte ein. Streng verzichten wollen die Deutschen auf Fleisch- oder Milchprodukte allerdings nicht. So sind die Ernährungsgruppen der strikten Veganer und Vegetarier viel kleiner, als man beim Blick auf die breiten Produktpaletten annehmen könnte. Nur 2 Prozent der Deutschen gehören zu den echten Vegetariern, vegan ernähren sich sogar nur 0,3 Prozent. Auch die Gruppe der Flexitarier ist mit 2 Prozent noch klein, liegt aber voll im Trend Gesunde Ernährung ohne kompletten Verzicht. Flexitarier sind körperbewusste Teilzeit-Vegetarier, die selten Fleisch essen, und wenn, dann Wert auf gute Qualität legen. 46 Prozent davon zählen zu den ernährungsbewussten Bio-Liebhabern.
 
14.06.2018

Anita Lucassen wird Vorsitzende beim Kreislandvolkverband Cloppenburg

Der Kreislandvolkverband Cloppenburg hat auf seiner Delegiertenversammlung am 12. Juni den Vorstand neu gewählt. Dabei wurde die 40-jährige Milchviehhalterin Anita Lucassen neu in den Vorstand gewählt. Sie folgt Stephan Kösters, der aus privaten Gründen ausschied.
Die junge Landwirtin engagiert sich stark in der landwirtschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit. Man trifft sie regelmäßig als Agrarscout im Erlebnisbauernhof der Internationalen Grünen Woche. Insider kennen Sie vom YouTube-Kanal MyKuhtube
 
14.06.2018

Ration melkender Kühe auch für die Vorbereiter füttern?

Proteinmarkt - Thomas Engelhard von der LLG Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge von der Fachhochschule Kiel und Prof. Dr. Rudolf Staufenbiel von Freie Universität Berlin befassen sich im aktuellen Beitrag mit verbesserten Fütterungsstrategien bei trockenstehenden Kühen. Denn bei der praktischen Fütterung scheiden sich mitunter die Geister. Von einem Teil der Betriebe und auch Beratern wird das zweiphasige System favorisiert. Vorteile werden dafür in der Anpassung der jeweiligen Ration an die speziellen Bedürfnisse der Kühe in den beiden Abschnitten gesehen. Für andere überwiegen mögliche positive Effekte einer konstanten Fütterung ohne Umstellung der Ration und ohne Gruppenwechsel für die Kühe während der gesamten Trockenstehzeit. Den Fachartikel zu diesem Thema finden Sie hier.
 
14.06.2018

Milchwoche im Kreis Kleve bietet Informationen rund um das Naturprodukt Milch

Milch ist im täglichen Leben allgegenwärtig. Das beginnt schon morgens auf dem Frühstückstisch im Müsli oder im Kaffee. Verarbeitet zu vielfältigen Milchprodukten und als Zutat in vielen weiteren Lebensmitteln nimmt Milch einen beträchtlichen Anteil in der Ernährung vieler Menschen ein. Sich mit Themen rund um das vielseitige Produkt auseinanderzusetzen – wie der Herkunft und Weiterverarbeitung – war somit für die Besucher der Milchwoche vom 1. bis 7. Juni im Kreis Kleve eine informative Angelegenheit mit folgenden Höhepunkten:
  • Konzert der Kinder-Rockband Randale am ITM im Irland
  • Geführte Radtour über den Milchweg
  • Kochshow mit Björn Freitag in Haus Riswick
Initiiert wurde die Milchwoche von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e. V. und gefördert wurde sie durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW. Umfangreiches Bild- und Pressematerial finden Sie hier.