BRS News Schwein

26.04.2019

Fehlinterpretation bei Aussagen zur Nitratkonzentration

Der Fachjournalist Heinz Georg Waldeyer ist in dem Online-Beitrag des Wochenblattes Westfalen-Lippe der Information von zwei Paderborner Tageszeitungen nachgegangen, wonach der Fluss Lippe zu viel Nitrat enthalte und dass daran die intensive Landwirtschaft Schuld habe. Diese Aussagen basieren allerdings auf einer Fehlinterpretation! Hier wurden offenbar entscheidende Kennzahlen verwechselt: Für Nitrat (NO3) gilt nach deutscher Trinkwasserverordnung ein Grenzwert von 50 mg/l. Und dieser Wert wird beim Lippewasser im Kreis Paderborn deutlich unterschritten. Die zitierten 11 mg/l beziehen sich auf den Nitrat-Stickstoff, also den N-Anteil im NO3-­Molekül. Dieser Wert lässt sich mit dem Faktor 4,427 recht einfach auf Nitrat umrechnen. Das wurde bei der Beurteilung der Analysewerte allerdings offenbar versäumt, heißt es in dem Bericht.
Bei der Interpreationen der Nitratbelastung kommt es immer wieder zu Fehlinterpretationen, Verallagemeinerungen und Schuldzuweisungen. Vielfach beruhen sie schlicht auf mangelnde Fachkenntnisse. Die Landwirtschaft setzt auf Kooperationen mit den regionalen Wasserversorgern.
 
26.04.2019

NDR Info: Position des Unternehmens Toennies zur Ferkelkastration

NDR Info berichtet in einem aktuellen Beitrag über die aktuell diskutierten Möglichkeiten der Ferkelkastration. (www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Mehr-Tierschutz-Ferkel-impfen-statt-kastrieren,ferkelimpfung100.html). Tönnies hat hierzu seine Position verdeutlicht.

 
26.04.2019

Hilfe für Landwirte in Niedersachsenm: Umweltministerium erweitert Möglichkeiten der Wasserentnahme für Beregnung

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und der geringen Niederschläge des vergangenen Jahres und der letzten Monate hat das Umweltministerium die Entnahme von Wasser für die Beregnung von landwirtschaftlichen Flächen gelockert. Die unteren Wasserbehörden erhalten damit einmalig und übergangsweise die Möglichkeit, den Zeitraum für die Nutzung von festgeschriebenen Wasserkontingenten von zehn auf 15 Jahre zu verlängern. Landwirte, die bereits jetzt ihre Wasserentnahmekontingente ausgeschöpft haben, bekommen auf Antrag kurzfristig die Möglichkeit, weiter Grund- oder Oberflächenwasser für ihre Beregnungsanlagen zu nutzen.

 
26.04.2019

Veranstaltung "Aktionsplan Kupierverzicht" am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen organisiert am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum in Echem eine Veranstaltung zum Aktionsplan Kupierverzicht. Erfahren sie alles über die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die daran geknüpften Auflagen, sowie den Zeitplan zur Umsetzung in ihrem Betrieb. Sie erhalten das Handwerkszeug zur Erstellung einer betriebseigenen Risikoanalyse und lernen für die Risikoanalyse wichtige Tiersignale zu erkennen, und daraus Schlussfolgerungen für ihren Betrieb zu ziehen. Die Veranstaltung findet am 15.05.2019 am LBZ Echem von 9:30 bis 16:30 Uhr statt. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter unten aufgeführtem Link.
 
25.04.2019

GFS-Top-Animal-Service GmbH sucht für den Standort Ascheberg einen Verkaufsberater (m/w/d) im Innendienst

Als Aufgaben werden beschrieben:
  • Sie betreuen und beraten den bereits bestehenden Kundenstamm und erweitern diesen
  • Sie übernehmen die technische Kundenberatung
  • Sie optimieren und entwickeln das vorhandene Produktsortiment
Die Anforderungen:
  • Sie verfügen über eine kaufmännische oder landwirtschaftliche Ausbildung.
  • Sie haben möglichst bereits Erfahrung im Vertrieb und/oder der Beratung sammeln können
  • und haben Freude am Umgang mit Menschen, sind selbstsicher und gewohnt selbständig zu arbeiten.
Mehr Informationen finden Sie hier.
 
25.04.2019

"Die Blaue": Neuer Social-Media-Spot von QS

Jetzt geht es um die Wurst! Nachdem QS ihren letzten Animationsfilm die Obst- und Gemüseabteilung als Schauplatz gewählt haben, zeigt der neuste Social-Media-Spot die Geschichte von drei Wiener Würstchen in einer Fleischtheke, für die sich offenkundig kein Supermarkt-Kunde interessiert. Aber warum kauft niemand die drei Würstchen? Die beleidigte Leberwurst kennt die Antwort: die Kunden wollen lieber die Blaue – die Wurst mit dem blauen QS-Prüfzeichen.

 
25.04.2019

QS auf YouTube: Video Tutorials zur Nutzung der QS-Datenbank

Die QS Software-Plattform ist das zentrale Werkzeug der datenbasierten Qualitätssicherung vom Landwirt bis zur Ladentheke. Sie ermöglicht eine zuverlässige Auswertung der Daten aus dem Futtermittel- und Rückstandsmonitoring und trägt so dazu bei, Risiken für die Lebensmittelsicherheit frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Einen schnellen Einstieg in die Funktionen der QS-Datenbank und wertvolle Unterstützung bei der Arbeit mit den einzelnen Modulen bieten Video-Tutorials von QS. In den Video-Tutorials werden sowohl die wichtigsten allgemeinen Funktionen in der QS-Datenbank, als auch einzelne Auswertungsmodule zum QS-Rückstands- und Futtermittelmonitoring Schritt für Schritt erklärt.
Die QS-Video-Tutorials können unter www.q-s.de/video-tutorials oder direkt über den YouTube-Kanal von QS abgerufen werden.

 
24.04.2019

Neuentwicklung SCHAUMACID First gegen eColi und für mehr Darmgesundheit bei Ferkeln

Das Unternehmen Schaumann informiert in einer aktuellen Pressemeldung über seine Neuentwicklung SCHAUMACID First, die speziell für Ferkel entwickelt wurde. Die Säurekombination bewirke eine ausgeprägte Hemmung von E. coli, verspricht der Hersteller. Außerdem werde SCHAUMACID First aufgrund der hohen Schmackhaftigkeit direkt nach dem Absetzten gut aufgenommen. Der Ferkelerzeuger könnte es zudem in den kritischen Phasen rund um die Geburt als Topdressing bei der Sau einsetzen. Der Infektionsdruck und das Risiko für Ferkeldurchfall in der Abferkelbucht sowie im Flatdeck sollen deutlich sinken.
 
24.04.2019

Ökonomie und ein Mehr an Tierwohl – Teil 2

Nachdem Wilfried Brede vom Serviceteam der Alsfeld GmbH im Teil 1 hauptsächlich die Notwendigkeit der Berücksichtigung unterschiedlicher Kostenblöcke und die Auswirkungen von mehr Platz und besserer Buchtenstruktur dargestellt hat, sollen im zweiten Teil die Kostenfaktoren Außenklimareize, Bewegungsbucht und Non-GVO-Fütterung in den Fokus gestellt werden. Den Fachartikel zum Thema finden Sie auf der Internetseite des Portals "Proteinmarkt".
 
24.04.2019

Topigs Norsvin sucht neue/n Mitarbeiter/-in (m/w/d) im Außendienst / Technical Service für die Region Ostdeutschland!

Das Schweinezuchtunternehmen Topigs Norsvin sucht zur Unterstützung seines Teams in Ostdeutschland neue/n Mitarbeiter/-in (m/w/d) im Außendienst / Technical Service für die Region Ostdeutschland!