BRS News Schwein

11.02.2021

Studie: Pflanzenvielfalt führt nicht automatisch zu mehr Artenvielfalt

Es gibt einen ökologischen Grundsatz und der lautet: Pflanzenvielfalt führt auch zu mehr Artenvielfalt bei Insekten- und Tierpopulationen. Dieser Grundsatz scheint so nicht unbedingt zu stimmen, glaubt man aktuellen Studien von Pete Guiden und seine Kollegen vom Institut für Biowissenschaften der Northern Illinois University. Sie untersuchten 17 Forschungsflächen der restaurierten Tallgras-Prärie und maßen die Artenvielfalt in vier Tiergemeinschaften - Schlangen, kleine Säugetiere sowie Boden- und Mistkäfer. Wir wollten wissen, ob die verschiedensten Tiergemeinschaften in den unterschiedlichen Pflanzengemeinschaften gefunden wurden oder ob etwas anderes für die Muster der biologischen Vielfalt der Tiere verantwortlich ist, sagte Guiden. Die Studie testete dabei die Hypothese des Feldes der Träume, die vorhersagt, dass die Wiederherstellung der biologischen Vielfalt der Pflanzen zur Wiederherstellung der biologischen Vielfalt der Tiere führen wird. Die Studie ergab, dass bei der Wiederherstellung des Lebensraums die Auswirkungen von Bewirtschaftungsstrategien auf Tiergemeinschaften im Durchschnitt sechsmal stärker waren als die Auswirkungen der biologischen Vielfalt von Pflanzen. Eine Wiederherstellung des Lebensraumes führt also offenbar nicht automatisch zu mehr biologischer Vielfalt bei Tieren und Insekten.

 
11.02.2021

VzF/BHZP- Innovationsakademie

Logo VzF GmbH 2 Farbig 600dpi

Die VzF GmbH und die BHZP GmbH führen im Februar und März die Innovationsakademie durch. Im Rahmen dieser 5-teiligen Veranstaltungsreihe berichten Experten verschiedener Disziplinen digital und live über die neuesten Entwicklungen aus Zucht, Gesundheit, Haltung und Markt und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. 

 
10.02.2021

Corona: Verbunden - auch in der Krise

Unter dem Motto Verbunden – auch in der Krise startet die BayWa eine Kampagne für kleine und mittelständische Unternehmen aus dem BayWa Partnernetzwerk, die wegen der Corona-Krise um ihre wirtschaftliche Existenz kämpfen. Auf Initiative ihres Vorstandvorsitzenden Prof. Klaus Josef Lutz verstärkt das Unternehmen BayWa die Unterstützung für seine Partner, Dienstleister und Lieferanten bei der Umsetzung kreativer Selbsthilfe-Strategien: Dafür wurden seit Beginn der Pandemie die Zusammenarbeit mit verschiedenen Lieferanten und Dienstleistern neu gestaltet, so dass diese auch im Lockdown weiter für BayWa tätig sein können. 

 
10.02.2021

Ernährungsradar - Fundierte Infos statt Fake News

Wissenschaftlich fundierte aber verständlich aufbereitete Informationen für Journalist*innen, Ernährungsfachleute und Verbraucher*innen – dies will der Ernährungsradar, ein neues Online-Wissensportal anbieten. Derzeit entsteht das Angebot des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn), der Akademie für Neue Medien (ANM) und der Universität Bayreuth (UBT) in Kulmbach. Ende 2021 soll es online gehen.Informationen über Ernährung sind geradezu inflationär erhältlich. Das Themenfeld ist geprägt durch ein sehr breites Spektrum an Meinungen, Trends und neuen Erkenntnissen. In diesem Umfeld ist es umso wichtiger, Fake News und Halbwissen guten Ernährungsinfos gegenüber zu stellen. Die neue Plattform – der Ernährungsradar – möchte als digitales Medienzentrum für Ernährung eine Anlaufstelle für Redaktionen oder Autor*innen sein, die über Ernährung schreiben. Dazu bietet das Portal Informationen zum Forschungsstand, gut aufbereitete Zahlen und Daten sowie Interviewpartner*innen. 

 
10.02.2021

Landtourismus – Lohnt sich der Einstieg?

Urlaub auf dem Land boomt und Corona hat den Trend befeuert. Bietet der Landtourismus Landwirten trotz oder gerade wegen Corona in Zukunft eine Einkommensalternative? Ist dann Bullerbü die richtige Strategie?

 
10.02.2021

Neue Tierschutzverordnung: Fachforum bietet Lösungen für Sauenhalter

Ab dem 09. Februar gilt die neue Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung. Von den Änderungen sind vor allem Ferkelerzeuger betroffen. Bernhard Feller von der Landwirtschaftskammer NRW informiert in einem Online-Fachforum, das vom landwirtschaftlichen Wochenblatt veranstaltet wurde, welche Änderungen anstehen und wie sich diese lösen lassen. Der Stallbau-Spezialist der Landwirtschaftskammer NRW stellt darin die wesentlichen Änderungen vor und präsentiert Lösungen, wie sich diese Änderungen praxistauglich umsetzen lassen.

Das Youtube-Video der Veranstaltung ist kostenlos abrufbar.

 
10.02.2021

nutztierhaltung.de - Die Wissensplattform

Landwirtschaft braucht Aktzeptanz. Die Herausforderung: Tierwohl, Umwelt- und Klimaschutz in der Landwirtschaft mit ökonomisch tragfähigen Konzepten zu vereinen. Die Internetplattform nutztierhaltung.de bündelt hierzu neues und bewährtes Wissen. Das Bundeszentrum Landwirtschaft (BZL) wird über diese Plattform über die vielfältigen Entwicklungen aus Praxis, Wissenschaft und Agrarpolitik berichten.

 
09.02.2021

Frühe Impfung von Ferkeln gegen Ebergeruch: Forscherteam untersucht die Immunokastration

Forscherinnen und Forscher des Thünen Institutes für Ökologischen Landbau und von der Universität Göttingen haben erstmals eine sehr frühe Impfung bei männlichen Ferkeln erprobt, um Ebergeruch beim Fleischverzehr zu vermeiden. Das Projektteam erhob umfangreiche Daten zu den Auswirkungen auf die Mastleistung, auf die Fleisch- und Fettqualität sowie auf das Verhalten und Wohlbefinden der Tiere. Die Ergebnisse der Studie sind in der Fachzeitschrift Animals erschienen.

 
09.02.2021

MSD-Landwirteakademie Online Nordwest

MSD Landwirte Akademie

Die Landwirte-Akademie ist eine Fortbildungsreihe für Landwirte, organisiert von MSD Tiergesundheit und den regionalen landwirtschaftlichen Organisationen und Ausbildungsstätten bzw. Fakultäten. Die nächsten Online-Veranstaltung für Schweinehalter findet am Dienstag den 16.02.2021 um 9:00 Uhr mit folgenden Themen statt:

  • Darm und Darmgesundheit in Wort und Bild
    Dr. Christine Renken und Dr. Johanna Vogels, MSD Tiergesundheit
  • Auf die Anforderungen des Marktes reagieren
    Markus Fiebelkorn, Danske Svineproducenter
  • Digitalisierung im Schweinestall
    Dr. Hendrik Nienhoff, Schweinegesundheitsdienst Niedersachsen
  • 5G Agrar - Nachhaltigkeit durch Digitalisierung in der Wertschöpfungskette Schwein
    Dr. Barbara Grabkowsky, Koordinierungsstelle Transformationsforschung Agrar

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 12.02.2021.

 
09.02.2021

Novellierung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung im Bundesgesetzblatt verkündet

Am 08.02. sind die Siebte und Achte Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung im Bundesgesetzblatt verkündet worden. Damit treten die neuen Regelungen am 09.02. in Kraft. Sie gelten zum Teil mit Übergangszeiten, die den Sauenhaltern Planungs- und Rechtssicherheit bieten sollen.

Mit der 7. Änderung der TierSchNutztV vom 29.01.2021 wurde die nationale Rechtsvorgabe durch die Einfügung der Begriffe organisch und faserreich sowie die Auflistung der besonders geeigneten Materialien (Stroh, Heu, Sägemehl) deutlich konkretisiert. Was das bedeutet beschreibt u.a. das Laves auf ihrer Internetseite.